AKTION SCHULTÜTE
im Landkreis Fürstenfeldbruck
für Schulanfänger 2019

Erfolgreicher Abschluss der Aktion Schultüte 2018!

Im Namen der Familien und Schulkinder danken wir allen Helfern und Spendern der Aktion.

 

Die Auswertung der Aktion Schultüte 2018

Die Aktion Schultüte war auch 2018 wieder für Einschulungskinder aus einkommensschwachen Familien da. Aus den gesammelten Spendenmitteln konnte so unbürokratisch den betroffenen Familien geholfen werden. Die Eltern von Einschulungskindern konnten sich an die drei bekannten Stellen im Landkreis wenden, die die Hilfen auszahlten.


Beteiligte

Dank aller Beteiligten konnte die Aktion Schultüte auch diesmal reibungslos verlaufen. Besonderer Dank geht an die Johanniter Unfall Hilfe e.V. Puchheim, den Sozialdienst Germering und dem Verein ISB. e.V. (Initiative zur Selbsthilfe für Betroffene mit geringem Einkommen) sowie den Sozialen Diensten der DiakonieFürstenfeldbruck.


Aktion

Die Aktion begann bereits wieder im Frühjahr 2018 mit der Verteilung der Flyer an Schulen und Kindergärten. Wie jedes Jahr sind die Kooperationspartner gut in der Zusammenarbeit verbunden und konnten schon frühzeitig viele Betroffene und Spender erreichen.


Hilfeleistung

Im Rahmen der Aktion Schultüte 2018 konnte Kindern aus dem Landkreis Fürstenfeldbruck mit Geld für die Einschulungsausstattung geholfen werden. Dafür wurden insgesamt 11.693,47 € Spendengelder an 80 Familien mit 85 Einschulungskindern ausbezahlt. Der eigentliche Bedarf, den die Betroffenen gestellt hatten lag bei 15.788,06 €. Diese Zahl ergibt sich daraus, dass aktuell jedem Betroffenen 150 € als Hilfeleistung ausgezahlt wird, aber die Bedarfe deutlich darüber liegen.


Problemlage der Eltern

Von den 85 Familien waren über 56 Prozent im ALG II Bezug und weitere 21 Prozent als sogenannte „Aufstocker“, also Familien, die trotz Arbeit auf staatliche Hilfeleistungen des Jobcenters angewiesen waren. Daneben gab es über 17 Prozent der Familien, die zusätzlich zur eigenen Arbeit vom Wohngeld abhängig waren. Erschreckend hoch ist der Anteil der Alleinerziehenden, der bei gut 51 Prozent lag. Erstmals war es möglich auch den Migrationsanteil zu messen. Dieser lag bei gut 73 Prozent. Dies ist auch ein Hinweis darauf, dass die schlecht bezahlte Einkommensgruppe gerade Menschen mit Migrationshintergrund trifft. Daraus wiederum lässt sich auch auf eine mangelhafte Bildung bzw. die mangelnden Bildungschancen für diesen Personenkreis schließen.


Spender

Wir bedanken uns für die großzügigen Spenden von:

  • Edeltraud-Haberle-Stiftung Germering
  • Jugendsozialstiftung der Familie Dr. Rieder Gröbenzell
  • Second Hand Team Olching
  • Dr. Rieder Stiftung
  • SZ- Adventskalender
  • Stadt FFB
  • Hans-Kiener-Stiftung
  • Spardabank
  • Edeltraud-Haberle-Stiftung

Allen Spendern und Helfern sagen wir an dieser Stelle ganz herzlichen Dank!

-> Sponsoren/ Unterstützer

Wer in Zukunft Gutes tun und die Aktion Schultüte auch weiterhin unterstützen möchte, wird höflich gebeten dies unter dem folgenden Konto zu tun:

Kontoverbindung:

Spendenkonto: Sparkasse Fürstenfeldbruck
IBAN: DE65 7005 3070 0008070237
BIC: BYLADEM1FFB
Diakonisches Werk - Soziale Dienste - Aktion Schultüte


Fazit

Das Projekt bietet gezielte und erfolgreiche Hilfe in einem gut funktionierenden Netzwerk, das in seiner jetzigen Konstellation, das letzte Mal zusammenarbeiten konnte. Die Diakonie Fürstenfeldbruck, Soziale Dienste konnte für eine weitere Zusammenarbeit in Puchheim den Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. gewinnen. Darüber sind wir sehr dankbar. Die Spendenbereitschaft war in diesem Jahr enorm groß und wir hoffen auf eine weitere Steigerung der Spendenmöglichkeiten. Die Kinder und Eltern sind sehr dankbar, dass sie zum ersten Schultag Unterstützung für die Ausstattung für den ersten Schultag des ABC- Schützen erhalten und die Aktion und die Spendenbereitschaft sind ein Zeichen für gelebte gesellschaftliche Solidarität.

Es ist ein kleiner, aber sehr wirksamer Beitrag zur Chancengleichheit. Bedauerlich ist, dass nur punktuell und nicht grundsätzlich und in größerem Ausmaß geholfen werden kann. Die gesetzlichen Hilfeleistungen sind unzureichend, um die Notlagen für Kinder aus Familien mit geringem Einkommen zu kompensieren. Leider besteht seit Jahren, auch durch die Politik ungebremst, ein kausaler Zusammenhang zwischen Einkommen der Eltern und dem Bildungsabschluss der Kinder. Die Aktion Schultüte möchte hiermit auch ein Zeichen setzen und darauf aufmerksam machen.

Das Aktionsbündnis will sich auch weiterhin engagieren, daher sind die Planungen für die „Aktion Schultüte 2019“ bereits angelaufen.

Für Rückfragen stehen wir gerne zur Verfügung.

Sonja Schlünder, Diakonie Fürstenfeldbruck, Tel. 08141/150630


-> Zum Bericht der Aktion Schultüte in 2018
-> Zum Bericht der Aktion Schultüte in 2017
-> Zum Bericht der Aktion Schultüte in 2016
-> Zum Bericht der Aktion Schultüte in 2015
-> Zum Bericht der Aktion Schultüte in 2014
-> Zum Bericht der Aktion Schultüte in 2013
-> Zum Bericht der Aktion Schultüte in 2012
-> Zum Bericht der Aktion Schultüte in 2011
-> Zum Bericht der Aktion Schultüte in 2010
-> Zum Bericht der Aktion Schultüte in 2009

Kontakt: info@aktion-schultuete-ffb.de

ISB e.V. – Initiative zur Selbsthilfe
für Betroffene mit geringem Einkommen
Buchenauer Str. 28, 82256 FFB
Tel. 08141/387401
mail@isb-ffb.de
www.isb-ffb.de
Johanniter-Unfall-Hilfe e.V.
Regionalverband Oberbayern
Lilienthalstr. 1
82178 Puchheim
Tel: 089/890145-0
schulbegleitung.oberbayern@johanniter.de
www.johanniter.de
Sozialdienst Germering e.V.
Planegger Str. 9/III
82110 Germering
Tel: 089/844845
info@sozialdienst-germering.de
www.sozialdienst-germering.de

Eine Aktion von:

Diakonie
Soziale Dienste

Buchenauer Str. 38
82256 Fürstenfeldbruck
T 08141/15063-0
F 08141/15063-19
sozialedienste@diakonieffb.de
www.diakonieffb.de

 




ISB


ISB


ISB